Stromzähler Meteroid extrem hoher Eigenverberauch

Hallo zusammen,
habe vor kurzem bei Einbau von drei Stromsensoren festgestellt, dass auf Phase 2, nach Abschaltung von sämtlichen Verbrauchern, noch 80 Watt Leistung verbraucht und auch gezählt werden. Außerdem ist das Signal auf Phase 2 extrem verzerrt, wodurch die Messung verfälscht wird.


In einem Blogbeitrag hier habe ich gelesen, dass der Verbrauch eines Smartmeters bei etwa 240 Wh pro Tag liegt. In meinem Fall wäres es aber 1,92 KWh pro Tag! Hat jemand ein Erklärung? (Bitte nicht die dass bestimmt noch Verbraucher dranhängen, sind definitiv alle weg) Und woher kommen diese extremen Verzerrungen?

Verbauch von 240 Wh glaube ich nicht, 1,92 kWh erst recht nicht…
Laut Datenblatt Easymeter beträgt der Eigenverbauch <0,6W.

Was ist auf dem Oszi für eine Skalierung?
Mit was hast die 80 W gemessen?
Wo sitzen die Wandler?
Wandlerfaktor beachtet?

Danke für die schnelle Antwort! Mir kommt das auch alles extrem mysteriös vor, weshalb ich mich ja an euch wende.
Das mit den 240 Wh steht hier in diesem Blogbeitrag bei Discovergy: https://discovergy.com/blog/wie-viel-energie-verbraucht-ein-smart-meter
Zur Beantwortung deiner Fragen:
Die Skalierung vom Skope beträgt 0,1V/cm
Die 80 Watt Messung stammt vom Zähler selbst, ich kann es ja über die Discovergy-App direkt ablesen.
Die Stromwandler habe ich vor dem internen Solar-Log Zähler platziert, habe aber auch andere Stellen probiert mit dem gleichen Ergebnis.
Wandlerfaktor: 1V/10A

Das Übertragungsmodul im Zähler wird gut warm, das sind auf jeden Fall mehr als 0,6W.
Die für mich logischte Erklärung wäre, dass die Spikes die übertragenden Daten verfälschen. Vielleicht hast du noch eine andere Idee.

Ein Zähler mit Meteroit fällt ja eher unter den letzten Absatz des von dir verlinkten Artikels „Smart Metern zum Energiemonitoring

Verstehe ich das richtig, dass dein DGY-Zähler 80W anzeigt obwohl hinter dem Zähler alle Verbindungen getrennt sind?

Ich habe grad nochmal nen Test gemacht, den Router auf Notstrombetrieb, und wirklich alles vom Netz genommen, bis auf den Zwischenzähler vom Solar-Log, den darf ich nicht abtrennen, da die Solaranlage gemietet ist. Hier ein Screenshot vom Verbrauch, nachdem alles abgehängt wurde:


Die 109W auf Phase 1 kommen vermutlich vom Wechselrichter, den ich abgeschaltet hatte. Bleibt die Frage offen woher kommt der Verbrauch auf Phase 2 und 3. Kann das der Zwischenzähler sein?
Und woher stammen Spikes auf Phase 2?

Na das können wir dir nicht sagen. Ein Stromkreis nach dem anderen trennen, und wirklich trennen! Dann findest auch den Übeltäter